Samstag, 26. November 2011

Wohnen wie die Kinder


Wohnbücher! Ich liebe Wohnbücher. Ich sagte es wohl schon. Und die tollsten, hübschesten, buntesten, kreativsten, ansteckendsten Wohnbücher unter den Wohnbüchern sind die Kinderzimmer-Wohnbücher. Zwei ganz besonders nette Exemplare dieser Gattung haben es sich im Bild oben auf der kleinen Holzbank gemütlich gemacht.

Neue Kinderzimmer von der Engländerin Joanna Copestick bietet eine sehr vielfältige Mischung. Das Spektrum reicht hier von modern-reduzierten Raumkonzepten über klassisch-traditionelle Varianten, romantische Mädchenzimmer bis hin zu kreativem Flohmarktambiente. In den meisten Fällen ist viel Farbe im Spiel, und auch Selbstgebautes gibt es zu sehen. Außerdem enthält das Buch ein paar Anleitungen für DIY-Projekte, von denen mir allerdings keines gefällt. Dieser kleine Wermutstropfen tut der Schönheit aber keinen Abbruch:



Jana Jung und Julia Schmidt sind deutsche Autorinnen, die sich in ihrem Kinderzimmer-Buch dem Retro-Trend widmen und ein paar sehr schöne Varianten zeigen, wie "mittelalte" Möbel im Kinderzimmer auf sympathische Weise Verwendung finden. Mit von der Partie ist alles, was in diesem Stil Rang und Namen hat, wie etwa die bekannten Fliegenpilzleuchten, das Utensilo von Vitra oder alte Schulkarten mit Naturmotiv. 

Auch ein sehr schönes Buch!


Kommentare:

  1. ChristinaInAustralien2. Mai 2012 um 08:25

    Und ich liebe Wohnblogs, besonders Deines!

    Da bewegt sich mehr als in einem Buch. Und man kann leise auf Arbeit blättern, und dabei sehr geschäftig aussehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist lieb von Dir. Schön, dass es Dir hier gefällt. :-)

      Bücher sind schon sehr gute Freunde von mir. Aber Wohnblogs liebe ich natürlich auch (wenn sie gut sind).

      Löschen

Blogging tips