Montag, 7. Mai 2012

Schulranzen, die nicht hässlich sind



Mitte September ist es soweit: Das Lauselieschen wird eingeschult.

So habe ich mich im vergangenem Winter wieder auf die Suche gemacht nach Schulranzen, die nicht hässlich sind. Wer sich mit dieser Thematik schon einmal befasst hat, der weiß: Das ist die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Warum nur gibt es im normalen Taschenladen um die Ecke keine einfarbigen Schulranzen? Blau oder rot oder gelb. Grün. Grau. Lila. Einfach einfarbig. Meinetwegen noch mit der orangefarbenen Brotzeittasche à la 1983. Gibt's nicht. Warum nicht?
Ich kenne eigentlich nur Kinder, die noch nie in ihrem Leben einen schönen Schulranzen gesehen haben. Und nur Mütter, denen das gängige Angebot Brechreiz verursacht.

Manchen mag das wurscht sein. Mir aber nicht, ist klar.

Ein Gegenstand, der jahrelang jeden Tag auf's Neue in der Mitte meines Flures auf den Fußboden gesemmelt wird - der soll wenigstens gut aussehen dabei. Also habe ich gesucht und gesammelt: Schulranzen, die nicht hässlich sind. Oben könnt Ihr mal sehen, was ich da so alles entdeckt habe.

Bei Lieschens Einschulung vor zwei Jahren fiel die gemeinsame Wahl von Tochter und Mutter auf diesen Lederranzen in dunklem Pink:


Er stammt aus der Werkstatt von Malcolm Wills - und ist noch NICHT der Weisheit letzter Schluss. Weil er etwas zu schwer ist und sich die Schnallen manchmal von alleine öffnen. Trotzdem macht er seine Sache gut und besticht täglich durch Schönheit und Stabilität. 

Zur Kompensation der (in Kinderaugen nicht wünschenswerten) Einfarbigkeit hatte ich damals ein Bändchen mit Karabinerhaken am Griff befestigt. Zusammen mit dem Ranzen gab es dann eine kleine Schachtel mit verschiedenen Anhängern zum Geburtstag. Am ersten Schultag mit dabei: Das Reh. 

Die Lauseliese nun wollte auf gar keine Fall einen Lederranzen. Aus Nylon sollte er sein, dringend! Das hat die Suche nach einem schönen Exemplar erheblich erschwert.
Fündig geworden sind wir bei der Spiegelburg: Das Fliegenpilz-Modell, im oberen Bild links unten zu sehen, steht schon abmarschbereit im Regal. Man kann sogar diesen komischen Frosch-Anhänger abmachen. Aber das ist streng verboten  :-)

Ich hätte übrigens den Blumenranzen rechts oben genommen.




Die Schulranzen:
oben links: iSi aus Bioleder von aruzzi taugo, viele verschiedene Farbvarianten
oben rechts: über Hase Weiss, auch in einfarbig rot und dunkelblau
Mitte links: Ranzen mit Kuhfellbezug über Vergissmeinnicht, auch in weiß-braun
Mitte rechts: Der Kundschafter, auch in olivgrün
unten links: Spiegelburg
unten rechts: my little red bag von albo products, z.B. über dawanda

Kommentare:

  1. ChristinaInAustralien8. Mai 2012 um 04:52

    Also, die Fliegenpilznummer ist doch auch schön. Hier in Australien gibt's keine Ranzen -- jeder schleppt übergrosse Rucksäcke mit sich rum. Bei den kleinsten Zeitgenossen sieht das dann schonmal aus, als wäre ein Rucksack mit übergrossem Sonnenhut unterwegs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du vielleicht ein Bild von den Rucksäcken? Würde mich mal grundsätzlich interessieren, was da anderswo so in die Schule geschleppt wird.

      Löschen
  2. Jaaaa... Schulranzen...
    Ich muss zwar noch keine Kinder einschulen, aber ich war selber mal eins (ein Schulkind) und ich kann mich an die damalige Ranzenproblematik und meinen damaligen Geschmack noch sehr gut erinnern.
    Es war die Zeit der "Scouts" und der "Amigos", aber vor allem die Zeit der Scouts. Wer einen Amigo trug, war eigentlich schon mal out. Gottseidank hatte ich einen Scout. Der war einfarbig türkis - aus heutiger Sicht vermutlich noch einigermaßen erträglich. Doch zwei, drei Jahre später hatten die coolen Kinder aus meiner Klasse plötzlich Scout-Ranzen mit Motiven! Und ich musste noch jahrelang mit meinem türkisfarbenen Ranzen zur Schule gehen. Das fand ich überhaupt nicht gut. Viel besser wäre ein rosafarbener mit kleinen Elfen und Glitzer drauf gewesen. Ich glaube, meine Mutter war einfach nur froh, dass ich ja schon den türkisfarbenen hatte und sie um die rosa-glitzer Dinger drumrum gekommen ist.
    Aber man kann Kinder schon sehr unglücklich mit dem "falschen" Ranzen machen...
    (obwohl ich natürlich zugeben muss, dass diese Lederranzen aus meiner heutigen Sicht viiiiiel schöner sind)

    AntwortenLöschen
  3. Super Auswahl, ich wusste gar nicht, dass es so schöne Alternativen zu den Plastikmonstern gibt, die man sonst so sieht. Ich muss auch erst frühestens in 4 Jahren drüber nachdenken, trotzdem danke für den Einblick!

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du aber eine schöne Auswahl zustande bekommen, denn ich kenne das Problem vom letzten Jahr, als mein Sohn zur Schule gekommen ist. Die Mehrzahl der Ranzen ist alles andere als schön. Allerdings kommt noch hinzu, dass so ein Teil auch gut sitzen muss. Da gibt es nämlich auch einige Unterschiede bei den verschiedenen Marken.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Mir hätten alle deine Ranzen, besonders aber der oben rechts gefallen. Nur Sohnemann hatte da auch seine ganz eigenen Vorstellungen - es mußte unbedingt ein Hot Wheel drauf sein... pah.

    Die Schuhe hab ich übrigens neu für 1 Euro auf einer Wohnungsauflösung gekauft. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. wir haben den roten von kundschafter. nicht bereut!aber der lederranzen deiner tochter ist auch sehr sehr schick. liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das ist spannend: Jemand, der den Kundschafter in Benutzung hat. Geht da das ganze Schulgeraffel auch rein? Er sieht so klein aus. Ist ja manchmal kaum zu glauben, was in die Schule alles mitgeschleppt werden soll.

      Löschen
    2. Hallo sag mal hat sich der ranzen denn bewährt? Ich finde ihn toll aber ist er gut gepolstert und bequem!????

      Löschen
  7. Unser jüngstes Feenstäubchen wird auch eingeschult und unser Favorit ist seit einigen Wochen der Spiegelburg, so lustig! ich hoff einfach ganz fest, dass sie nicht doch noch in die Lilifee und Ponyphase kippt! Danke für die lieben Grüsse in die Schweiz=)!
    Ganz liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bestell doch den Fliegenpilz einfach ganz schnell. Dann ist die Gefahr des Kippens gebannt.

      Ich gemeine Mama! :-)

      Löschen
  8. liebe eva,
    ... so schön die sechs modelle oben alle ausschauen, so steht für mich als 4fach-mutter (unsere jüngste ist letzten sommer eingeschult worden) inzwischen, ganz pragmatisch, das ranzen-leergewicht (hört sich ja schlimm an!) an erster stelle, frei nach dem motto: 'fliegengewicht' für das 'leichtgewicht' !
    unsere beiden jüngsten töchter sind sehr zierlich und haben daher jeweils einen 850g-ranzen bekommen; die modelle sind bei weitem nicht schön, aber 'annehmbar' - die ranzen verschwinden übrigens, meistens jedenfalls ;-) , nach schulschluss im kinderzimmer!
    warum leicht, rückenschmeichelnd, robust - und schön (!) nicht zusammengeht, wird sich mir wohl nie erschließen!
    übrigens: ich persönlich würde, wenn ich könnte, wie ich wollte ;-) , den ranzen mit dem kuhfellbezug nehmen!
    herzliche grüße viomava

    AntwortenLöschen
  9. Ich verstehe überhaupt nicht, warum es in D spezielle Schulranzen gibt, die sich oft irgendwelchen ergonomischen Überlegungen komplett entziehen (zumindest sah das auf dem Rücken meiner Kinder so aus...). Pragmatische, einfarbige (!), leichte und gut passende Lösungen waren Wanderrucksäcke, die dann auch vier oder mehr Jahre getragen werden konnten, ohne peinlich zu werden. Das einzige Problem ist dabei, daß sie nicht alleine stehen. Ein Haken am Schultisch löste auch das.

    Grüße aus dem Westen, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe ich auch nicht. Marktluecke!

      Löschen
  10. Oh, Schulranzen, wie spannend, auch für mich als Mama von 2 Jungs, von denen einer dieses Jahr auch eingeschult wird, seeehr spannend. Jungsmodelle sind noch mal so viel scheußlicher als Mädchenvarianten, und alle erinnern mich an diese Airbrush-Poster zum Bestellen aus den 80ern und 90ern, kennt die noch einer? Schauder!
    Ich finde deine vorgestellten Alternativen allesamt total schön, es ist MEIN Geschmack, weil es mich eben an meine Kindheit erinnert, weil damals die Schulranzen so oder ähnlich aussahen.
    Aaber: Mein Sohn findet das nicht schön. ;-) Und alle anderen Kinder auch nicht. Und da mein Sohn damit 4 Jahre lang rumrennen muss und nicht ich, habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, ihn sein Design selbst auswählen zu lassen. Es ist hässlich, aber es ist seins, und es ist immerhin nicht das Cars-Modell geworden.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, was verschiedene Geschmaecker betrifft, versuche ich immer, mit den Liesen einen Kompromiss zu finden. Ranzen einfarbig, Federmaeppchen Lilifee. So in der Art. Oder ich sortiere vor und lasse waehlen. Klappt eigentlich sehr gut - und sie gehen natuerlich NICHT mit Ranzen los, die sie nicht moegen. Aber ins Ranzenland und dort freie Auswahl zwischen grausam, grausam und grausam? Nein!

      LG von eva...

      Löschen
  11. Oh wie schön. Ich bin nicht allein ;) bestimmte Dinge, wenn man sie dann dringend braucht, erweisen sich als unerträglich. Dank Internet (gaaaaaanz böses Teil, weil es den lieben Einzelhandel kaputt macht), finde ich nun auch hi und da eine ausgesprochen schöne Lösung von den Dingen, die man dann manchmal dringend braucht.

    Ich hätte den Ranzen oben links traumhaft gefunden. Wir haben noch ein Jahr Zeit für Ranzen ...

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oben links mag ich auch sehr gerne. Die Farbe ist schon schick!
      Schön, dass Du die Auswahl magst :-)

      LG von eva...

      Löschen
  12. Hallo,
    zunächst mal: ich habe Deinen Blog gerade erst entdeckt und er gefällt mir sehr gut. Vor allem die Schulranzen sind toll! Wir haben ja leider einen Scoutranzen mit Autos ;-) Aber naja.
    Da ich neulich getaggt worden bin und auf dem Wege mal für mich neue Blogs angeschaut habe, wollte ich das gerne weitergeben, und habe Dich getaggt. Würde mich freuen, wenn Du Lust hast mitzumachen.
    LG Siiri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich willkommen, liebe Siiri. Schön, dass Du den Weg gefunden hast.
      Was genau heißt, Du wärest "getaggt" worden?

      LG von eva...

      Löschen
  13. Ich finde deine Idee sehr schön,eine Vorauswahl zu treffen und dann das Kind entscheiden lassen.Das schau ich mir direkt ab und werds bei meinem Sohn genau so machen.Toll!Deshalb liebe ich es durch inspirierende Blogs zu schauen.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
  14. Mir sind mal die französischen Schulranzen von Tann´s aufgefallen, falls noch jemand schauen möchte, hier ein Link:

    http://www.nordgesichter.com/index.php/cat/c226_RANZEN-RUCKSACK.html

    Ich frage mich, warum es nicht einfach bunte... im Sinne von mehrfarbige... Schulranzen hergestellt werden können ganz ohne Applikationen oder auch Ranzen mit verschiedenen Farbabstufungen zum Beispiel viele verschiedene Blautöne oder eben Grün-Töne etc. Das stelle ich mir optisch auch toll vor. Selbst beim Schulranzen-Konfigurator von Scout muss man ein Mal ein Motiv nehmen und die Farbauswahl lässt sehr zu wüsnschen übrig :-)

    Viele Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  15. Ach, meine Lotta ist noch so klein, aber ständig, wenn ich diese hässlichen Scout-Dinger irgendwo im Schaufenster sehe, denke ich mir schon, dass sie bitte bitte bitte nicht so einen haben möchte...Gott sei Dank gibt es auch schöne Alternativen.
    Ich hätte den hellblauen oben links genommen!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  16. Daniela Freyburg24. April 2013 um 21:34

    Liebe Eva,

    den Ranzen, den Ihr fürs Lieschen ausgewählt habt, den haben wir auch für unsere Tochter gewählt. Nur bin ich mir unsicher, welches Modell von Malcolm Wills wir nehmen sollen. Welches habt Ihr?

    Gruß Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,

      es ist der "Schulranzen Querformat" in der Farbe pink. Er ist wunderschön, aber nicht so superpraktisch. Das Lieschen hatte ihn für die ersten zwei Schuljahre. Zur dritten Klasse wurde es dann so viel mit dem Schulmaterial, dass wir (wg. Gewicht und Platzproblemen) auf einen normalen (Schul-)Rucksack umgestiegen sind - so wie die meisten der Klassenkameraden auch, übrigens. Offenbar werden die klassischen Ranzen heute nicht mehr unbedingt bis zum Ende der Grundschule genutzt. Zumindest ist es mir bei uns hier so aufgefallen.

      Malcolm Wills Ranzen werden übrigens - so hat er es mir am Telefon erzählt - hauptsächlich von Waldorfschülern bestellt. Die verwenden im Unterricht ja keine Schulbücher und benötigen von daher weniger Platz im Ranzen.

      Wünsche Euch eine gute Kaufentscheidung,
      LG von eva...



      LG von Eva

      Löschen
  17. Es ist einfach nur so wahr!

    Ekelhafte Klötze kann man kaufen. Und viel zu gross sind sie meistens auch.
    In der Schweiz kennt man keine Tagesschule. Die Kinder können ihre Bücher und Hefte an ihrem Platz unter der Schulbank verstauen und müssen nur das mit nach Hause nehmen, was sie gerade für die Hausaufgaben benötigen. Sprich, ein grosser Kasten mit einem Heft und einem Etui drin... und noch einen Apfel o.ä. für die Pause.
    Und da es ausser Lederwerkstätten keine Schweizer Ranzenhersteller gibt, haben wir das selbe Sortiment wie in Deutschland.

    Da ich einen Jungen habe und den Ranzen auch nicht aus Deutschland bestellen will, werd ich mich wohl für einen mit Fell entscheiden. Nicht ganz billig, aber er soll 6 Jahre halten. Basta!

    Hier habe ich einen gefunden, bei dem ich sogar noch die einheimische Wirtschaft fördern kann: http://portemonaie.ch/taschen/schulmappen-tornister/schulthek-schwarzweiss.htm

    Aber eben, leisten muss man sich die Ledermappen schon können!

    Gruss Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin übrigens auf der Suche nach einem Ranzen (oder wie man bei uns sagt "Schulerthek" auf diesen Blog gestossen. ;-)
      Gruss Sara

      Löschen
  18. Wer kennt von Euch so Lederschulranzen mit verschiebbare Schulterschützer dran die lang,recht lang bis zu saulang sein können ?
    Habe einen der aus den 70er Jahre sein muß der echt saulange Schulterschützer dran hat und diese sitzen die ganze Zeit beim Laufen immer vornedrauf.Obwohl weil die saulang sind,sitzen diebei mir mehr als nur vornedrauf da die untere Rundung bis vor den Achseln gehn und die obere Rundung ein bischen noch über die Schulterknochen gehn.(Jedenfalls so sitzen die immer beimLaufen wenn ich zur Schule gehe).

    Sind diese Schulranzen so selten geworden ??? Kennt die Einer ?

    AntwortenLöschen
  19. Anscheint gibt es diese Schulranzen kaum noch mit Schulterschützer dran.
    Bin (immer noch)in der 7.Klasse und habe meinen Schulranzen noch den ich malbekommen habe und es der dritte ist der Schulterschützer dran hat.(hatte an jedem Schulranzen den ich bekommen habe immer Schulterschützer dran .Nur wurden die von einem zum anderen etwas größer(länger und etwas breiter als die vorigen ).Bin einer von den meisten Jungs die genauso wie ich die Schulterschützer beim Laufen vornedrauf sitzen haben.Nur sind die jetzt und z.1.Mal echt "saulang" (sooo lange Schulterschützer hatte ich noch NIEEE am Schulranzen !--> weil die ca.26 cmlang sind und haben eine Breite von ca.6 cm) --->Und diese habe ich beim Laufen auch noch und immer vornedrauf sitzen:-(.->gucke leidend dabei was die Jungs merken nachdem die laufend auf meine saulangen,vornedraufsitzenden Schulterschützer gucken und dann lange in meine Augen gucken und dann grinsen.(Jungs wie ich einer bin haben die eigentlich immer vornedrauf sitzen und viele finden das sowieso bei Jungs cool wie sie die vornedrauf sitzen haben).Die Mädchen dagegen haben die meistens oben auf den Schultern sitzen wasbei Jungs uncool aussehen würde was so viele Jungs schon gesagt haben.
    Da finden die Jungs aus meiner Klasse und Schule es gerade sooo gut und würde bei mir so gut aussehen,wenn die Schulterschützer die ich immer vornedrauf sitzen habe bei mir auch noch so saulang sind weil ich voll der Typ dazu wäre da ich heruntergezogene Augen hätte und leidend gucke--->Jungs :-p

    Wer kennt das auch ?
    Gibt es von Euch Jungs oder j.Männer die so einen auch tragen und das so kennen ????

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Eva, einen tollen Blog hast du da - und mich damit vor einem schrecklichen Star Wars oder ähnlichem Ranzen bewahrt. Wir wollen für unseren Sohn den Ranzen von Hase Weiss mit Motiv bestellen. Die Idee mit dem "Anhängsel" hat ihm aber auch gut gefallen, natürlich möchte er kein Reh, sondern ein Gespenst oder Skelett... Wie hast du die Ranzen-Mitfahrer denn festgemacht und wo findet man eine Auswahl an schönen Anhängseln? Lieben Gruß, Luise

    AntwortenLöschen
  21. Hm, das ist schon ganz schön lange her. Ich glaube, das Webbändchen hatte ich an der einen Seite direkt um den Griff vom Ranzen genäht (mit der Maschine, so knapp es ging) und an der andere Seite um einen Karabinerhaken. An dem konnte man die Anhänger dann leicht befestigen und schnell wechseln.

    Schöne Anhängsel gibt es eigentlich überall: Schlüsselanhänger mit integriertem Ring. Da gibt es ja auch viele für Jungs.

    AntwortenLöschen

Blogging tips