Montag, 1. Oktober 2012

Felicitas Kuhn

Kennt eigentlich jemand die Märchenbilder von Felicitas Kuhn? Sie haben viele Kinderbücher der 80er Jahre bevölkert - und ich fand sie damals schon sooo toll. 

Heute sind Bücher mit diesen Illustrationen fast nur noch antiquarisch zu bekommen. Ich habe noch ein paar von früher, die so zerfleddert waren, dass ich sie zum Buchbinder gebracht habe. Jetzt stehen sie, schön restauriert, im Bücherregal ganz oben, in Kinderhände dürfen sie nur noch unter Aufsicht. 

Und gerade fange ich an, Felicitas Kuhns Bände ein bisschen zu sammeln. Hin und wieder ist schon noch ein Exemplar aufzutreiben. 

Irgendetwas in ihren Bildern spricht mich ungemein an. Die gedeckten Farben vielleicht? Das Idealisierte darin, die Apfelbäckchen, rund und gesund? Vor allem mag ich, wie sie Kleider malt, die so klare Falten werfen. Ihr Rotkäppchen mit braun-rosa Kleid und schwarzen Spangenschuhen ist für mich eine Art Prototyp dieser Märchenfigur. Aschenputtels Schürze enthält so viele verschiedene Farbtöne und das Oberteil sieht nach Samt aus - nur durch ein paar helle Linien.

Und die Blumen von Felicitas Kuhn haben es mir auch angetan. Im letzten Bild von Däumelinchen (ganz unten) lebt sie sich da richtig aus. Ich glaube, dass ich als Kind genau diese Blumen auf den Wiesen immer gesucht und nicht gefunden habe. 

Weil sie zu schön sind, um wahr zu sein.








Kommentare:

  1. Und ich kenne ein jedes deiner hier gezeigten Bilder in-und auswendig. Das Däumelinchen!

    Leider habe ich meines nicht mehr, werde mich aber nun auf die Suche machen...

    Danke dafür!

    LG Pilli

    AntwortenLöschen
  2. mir geht es so mit den illustrationen von rolf rettich. da sie mich begeistern und in eine geheimnisvolle welt mitnehmen. zuerst begegnet bin ich seinen zeichnungen in meiner kindheit, als ich die narnia bücher gelesen habe. ich versprach mir, wenn ich groß und reich bin, kaufe ich mir alle bände. als ich groß war, war die auflage vergriffen. dann kam der film und die neuauflagen waren gruselig illustriert. snief. also kann ich nichts mehr sammeln. habe es versucht. vielleicht hätte ich glück auf einem west-flohmarkt. somit kann ich deine leidenschaft und die liebe zu den büchern sehr gut nachvollziehen :)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine ähnliche Erfahrung habe ich gerade mit Ronja Räubertochter gemacht. Für eine amerikanische Freundin wollte ich eine Ausgabe auf Englisch bestellen - und siehe da: Es gibt das Buch zwar auf Englisch, aber nicht mit den traumschönen Bildern von Ilon Wikland, sondern in einer scheußlichen Fantasy-Version. Habe deshalb tatsächlich auf den Kauf verzichtet und bin auf die Brüder Löwenherz umgeschenkt. Obwohl das Ronja-Buch selbst doch so schön ist!

      Löschen
  3. Oh, so ein Märchenbuch habe ich auch!!! Es war gehörte schon meiner Mutter...schön!
    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wenn ich die Bilder sehe, haben wir auf jeden Fall auch Bücher von Felicitas Kuhn im Schrank! Da muss ich unbedingt nachher mal nachschauen. Bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Also ich glaube, da finden sich bei uns auch einige Bücher. Wenn Du sie sammelst und Dir noch einige fehlen, dann schreib doch mal auf welche - ich halte auf dem Flohmarkt und im Gebrauchtwarenhof die Augen danach auf.

    Schön illustrierte Kinderbücher liebe ich auch und die werden auch alle aufgehoben... für die Enkel. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist aber ein nettes Angebot! Ich sammle nicht strukturiert, sondern kauf halt mal eines, wenn ich es wo erwische.
      Bisher habe ich Däumelinchen, Die kleine Meerjungfrau, Die Schneekönigin, Brüderchen und Schwesterchen, Mein schönstes Märchenbilderbuch, "Bald ist Weihnacht" und "Reime, Märchen und Geschichte" (aber dieses ist Schrott).
      Ein Wunschbuch, das mir fehlt, wäre die Prinzessin auf der Erbse - nur falls Du das irgendwo siehst :-)

      LG von eva...

      Löschen
  6. Hach ja die sind wirklich schön. Hat sie nicht auch die Zwergenschule illustriert? Und ich erinnere mich an die Weihnachtswerkstatt aus meiner Kindheit. Das lese ich meiner Tochter immer wieder gern vor und ein bißchen tauchen wir in die QWeihnachtswelt ein.
    Übrigens findet man immer mal wieder Bücher im Sozialkaufhaus.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zwergenschule kenne ich gar nicht, muss ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp :-)

      Löschen
  7. Ich habe bestimmt einige Pixi-Bücher oder Märchenbücher mit Illustrationen von ihr. Ich hatte gerade beim Anblick der Illustrationen ein richtiges Déja-vu :)

    Ich hoffe, dass die Bücher noch bei meinen Eltern sind!

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puzzles gibt es zum Beispiel auch. Und als Pixibücher könnten die ruhig mal wieder aufgelegt werden. Was da so zum Teil im Angebot ist...

      Löschen
  8. Das sind Bilder die sich in mein Gedächtnis gebrannt haben..wunderschöne Erinnerungen aus der Kindheit.Und auch ich besitze ein Märchenbuch dieser Art.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, habe mich sehr über Deine vielen Kommentare zu verschiedenen Posts gefreut. Schön, dass es Dir hier gefällt. War auch schon bei Dir auf dem Blog und bin ein großer Fan Eures Kinderwagens :-)

      LG von eva...

      Löschen
    2. Hallo Eva,
      habe Felicitas Kuhn endlich in Wikipedia eingestellt.
      Manfi.B.

      Löschen
  9. Da kommen Erinnerungen auf! :) Felicitas Kuhn war und ist meine Lieblings-Märchenbuchillusdtratorin. Man kann sich meine Begeisterung vorstellen, dass Felicitas Kuhn das Rechenbuch, das wir in der 1. Klasse Volksschule verwendet haben, illustriert hat! Es heißt "Arbeiten mit Mengen und Zahlen", und ich habe es heute noch und halte es in Ehren

    AntwortenLöschen

Blogging tips