Montag, 9. April 2012

Bunte am Spieß


Ostertage, kurz vor Schluss.

Wir hatten hübsche Nester. Eier diesmal selbst gefärbt, mit den simpelsten Färbetabletten, die der Supermarkt im Regal liegen hatte. Sind überraschend schön geworden, finde ich. Ich mag diese morbiden Töne.

Die Bunten am Spieß sind noch vom letzten Jahr, zumeist Werke der Liesen.

Auch so schön!

Kommentare:

  1. Wenn das morbide Töne sind, dann haben wir auch von diesen morbiden Eiern. :-)
    Mir gefällt die Farbe auf braunem Ei tausend Mal besser als auf weißem.
    Schöne Nestpolster hattet Ihr da. Und die Schälchen hab ich auch. :-)

    Herzlich - Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, geht mir auch so: Lieber braune Eier färben.

      Die Nestpolster sind noch von der Weihnachtsdeko übrig. Die Lauseliese hatte da vor der Haustür so eine Szenerie mit Waldtieren kreiert, Rehe / Hirsche / Füchse / Eichhörnchen auf einem dicken Moospolster. Das hat sich bis jetzt gehalten und wurde nun zur Osterei-Unterlage :-)

      Löschen

Blogging tips