Sonntag, 10. Juni 2012

Pfingsten nach Süden


Wir süddeutschen Mittelstädter sind Franken. Mit Leib und Seele. Traditionell werden wir nicht gerne als Bayern bezeichnet. Dirndl und Lederhose gibt's hier nur zu Fasching. Weißwurst und Oktoberfest weisen wir von uns. Und die ganz Hartgesottenen wünschen sich sogar die politische Lossagung: Frei statt Bayern! 

Aber man muss zugegeben, EINEN Vorteil hat es, zum Bundesland Bayern zu gehören: Zwei Wochen Pfingstferien!

Ratet, wo habe ich die in diesem Jahr wohl verbracht?   




Kommentare:

  1. Oh wie schön, da war ich noch nie! Ich liebe Italien und ganz besonders das Essen, vielleicht sollte ich einen Umzug ins Frankenland erwägen, damit ch auch die Zeit dafür finde? Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Na ich würd mal sagen: mit allen anderen in Venedig. ;-)
    Das ist nur Neid, denn ich war zwar schon zweimal nur 20km davon weg, aber noch nie in Venedig...
    Warst Du bei Prada shoppen, oder die Japanerinnen...? ;-)

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Genau, mit allen anderen. Aber wir waren auch etwas entfernt, auf einem Campingplatz. Der lag fußläufig zum Schiffsanleger und dank 7-Tages-Karte haben wir Venedig mehrmals genießen können.

    Nächstes Mal würde ich aber eher in ein Hotel direkt in der Stadt gehen, denn ihr Reiz entfaltet sich offenbar erst am Abend: Wenn alle anderen wieder weg sind (das Schiff fuhr die halbe Nacht durch, so dass wir es einmal bis 23 Uhr ausreizen konnten - da haben wir das festgestellt).

    Prada - was ist das denn? :-)

    AntwortenLöschen

Blogging tips