Freitag, 21. September 2012

Darf ich was Süßes?

Die wunderbare Karamellkokeri im schwedischen Mariannelund hat auch Indre schon besucht in diesem Sommer. Es gibt ja nicht so furchtbar viele Ort auf der Welt, wo man als Familie hinfahren kann  :)

Mariannelund ist vielen sicher aus den Michelbüchern bekannt: Dort wohnt der Doktor, den die Familie aufsucht, als Michel mit dem Kopf in der Suppenschüssel feststeckt. 

So etwas ist zum Glück keinem von uns passiert. Nach Mariannelund wollten wir aber trotzdem - und sehen, wie man in Schweden Karamellbonbons macht. Haben wir auch gesehen, durch eine große Glasscheibe. 

Und glaubt nicht, wir hätten diesen Laden ohne Beute verlassen.






Kommentare:

  1. Oh! Da war ich auch vor ein paar Wochen! :)
    So ein "süßer" Ort!

    http://www.fraukvik.blogspot.de/2012/09/schweden-impressionen_10.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Paradies!!!!!!!!!! Yummiiiiiii...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hach... das Karamell.... ich hoffe, ihr habt diese leckeren Karamell-Lollies mitgenommen? Mein Sohn wär vor Aufregung in Ohnmacht gefallen. :-)
    Schön, auch mal ein Foto von Dir zu sehen - hübsch bist Du... wie Cindy Crawfords kleine Schwester. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Raumfee, du alter Charmeur!

      Die Lollies haben wir dagelassen, aber diese Regenbogen-Bonbons kamen mit in die Ferienhütte. Schmeckten überraschend gut, hätte ich bei der Farbe nicht unbedingt erwartet.

      Löschen
    2. Hab Dir grade das erste Herz geklickt. :-)

      Löschen

Blogging tips