Samstag, 4. Februar 2012

Sohnzimmer


Heute gibt es das komplette Zimmer vom Sohn. Eine Wand ist hier in einer Farbe gestrichen, die sich zwischen grau und braun und grün bewegt und angeblich "umbra" heißt. Ich liebe diese Farbe! Graubraungrün ist so ein gutes Gegengewicht zum bunten Krusch, den ein Kinderzimmer standardmäßig enthält. Es erdet. Und es sieht nach "Junge" aus, ohne blau zu sein (blau ist eine so schwierige Wohnfarbe!).

Das Sohnzimmer befindet sich gerade im Umbruch. Wickeltisch und Gitterbett werden hoffentlich bald verschwinden und Platz machen für ein schönes großes Bett. Dann muss das Papphäuschen auch nicht mehr vor dem Regal stehen, da bin ich froh.

Im rechten Bildabschnitt zu sehen: Der Wolf. Er hat einen Reissverschluss am Bauch, so dass der Sohn bequem Hühnchen und Rotkäppchen einfüllen kann. Das Monster dahinter war in der Babyzeit mal ein Pullunder. 















Das kleine Bild mit den drei Geschwistern hat Lauselieschen gemalt, für den jüngeren Bruder zum ersten Geburtstag. Auf der Matratze rechts wird gekuschelt und neuerdings auch geschlafen - das Gitterbett ist nämlich jetzt unter dem Niveau vom Sohn.







Lieblingsbuch des Monats und ein Fotoalbum mit Graziela-Muster.



Ich nähe gern, leide aber unter einer Kuscheltierschwäche. Die beiden links waren als Eichhörnchen geplant.


Konferenz der Tiere, ...



...Bilderbücher, noch ein Lauseliesen-Bild, Hakenleiste mit Dinosauriern...


...und zuletzt das verschmähte Bett, dem sich der Sohn nicht mehr auf zehn Schritte nähert.

Lauser!

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    als ich Dein Interview bei Indre las, haben mich Deine Schwalben sofort angesprochen. Inzwischen habe ich sie nachgebastelt und aufgehängt, im Zimmer des kleinen Sohnes der Vögel liebt. Vielen Dank für die tolle Inspiration!
    Viele Grüße, Christiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser spät als nie: Schön, dass Du da bist, Frau W!

      Löschen

Blogging tips