Sonntag, 16. Oktober 2011

von Füchsen und Hasen

Mit Hasen habe ich nichts am Hut. Aber der Fuchs war im vorletzten Winter ein guter Freund. Jede Nacht ist er ums Haus gelaufen und hat im Schnee seine Spur hinterlassen.

Das Haus war gerade neu gebaut, mitten hinein ins Fuchsrevier. Viermal habe ich ihn selbst gesehen, einmal stand er nur einen Meter von mir entfernt hinter der Glasscheibe. Ich auf dem Sofa, er im Tiefschnee. 

Die allerersten Fußabdrücke vom Fuchs sind sogar der Nachwelt erhalten: Als das Podest vor unserer Tür frisch gegossen war, lief er nachts durch den feuchten Beton. 

Seitdem betreten wir das Haus auf seinen Spuren.

Kommentare:

  1. Ist ein bisschen komisch, den allerersten Post, der schon....äh...ein paar Monate alt ist, zu kommentieren, aber DAS finde ich ja grossartig!
    Ist das wirklich wahr?
    Fuchsspuren im Beton.
    Ich staune und freue mich. Auch über deinen netten Blog!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist wirklich wahr. Wir Deppen (und die Bauarbeiter) dachten erst, es wäre Spuren von einer Katze :-)

      Dann kamen aber zwei versierte Besucherinnen und sagte beide "eindeutig Fuchs". Und kurz darauf haben wir den Fuchs dann ja auch beobachten können auf seinem Rundgang ums Haus.

      Dass er im Viertel unterwegs ist, wussten wir schon länger. Bei Freunden hatte er Hasen geholt und im Kindergarten durften die Erdbeeren aus den Beeten nicht mehr gegessen werden. Der Wald ist nicht allzu weit entfernt und die Füchse dringen ja im ganzen Land immer weiter in die Wohngebiete vor.

      Leider war er in diesem Winter nicht da. Aber wir hoffen auf weitere Begegnungen...

      LG von eva...

      Löschen

Blogging tips